Sonntag, 4. Februar 2007

Cops

"Hounds of Love" ist im Original von Kate Bush und wurde von der Band "The Futureheads" gecovert. Das Lied ist super, unglaublich und echt toll. Ein Lied zum mitsingen, denn der Text ist auch super. Ich kenne es zwar schon seit Längerem und hab es bestimmt auch schon mehr als zwei Monate lang nicht mehr gehört, aber was soll's!? Jedem, der es noch nicht kennt, empfehle ich es hiermit.

Achso: Deutschland ist Weltmeister! Ich hab nur die letzten vier Minuten gesehen und davor kein Spiel. Hätte ich mal machen sollen. Ne coole Aktion war das! Nächstes mal wird das auch was mit dem Fußball-Weltmeister Titel. Die Euphorie schien in den letzten Wochen schon dagewesen zu sein, aber sie war nicht so allübergreifend. Trotzdem habe ich heute ein Auto mit Deutschland-Fahne dran gesehen. Aber die war noch von der WM.

Am Freitag hab ich einen Test über eine Germanistik-Vorlesung geschrieben. Mäßig vorbereitet hab ich es mir herausgenommen, in der Nacht davor noch auf eine Party zu gehen. Im Stone, in der Düsseldorfer Altstadt war das erste Mal Studentenparty. Ich kam als Student an der HHU umsonst rein. War ganz ok, aber nciht ansatzweise so brechend voll, wie ich es bis jetzt vom Stone kannte. Leif, ein Freund von meiner Mitbewohnerin Simone und ich mussten mit der S-Bahn nach Hause fahren. Die erste fuhr um 4:XX Uhr. Weitere dann im halbstündlichen Takt. Anstatt auf direktem Weg mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof zu fahren, haben wir noch ein Mädchen, das Leif kannte nach Hause gebracht. Ich weiß nicht mehr genau, ob sie in Pempelfort oder Derendorf wohnt, aber wir mussten auf dem Weg zu ihr ein gutes Stück laufen. Als mal wieder eine rote Ampel an einer großen Kreuzung überquerten, blieben die beiden plötzlich stehen, ich stand aber schon auf der Straße und lief weiter. "Ey! Bleib stehen! Da ist Polizei!", hörte ich. Auf den menschenleeren Straßen Düsseldorfs musste natürlich genau in dem Moment eine Polizeistreife im schicken VW-Passatgenau an die Kreuzung angefahren kommen. 'Wenn ich jetzt stehen bleibe, mich umdrehe und zurück gehe, kommt das auch blöd. Hmm.. Tu ich mal so, als ob die nicht gerufen hätten und ich die Ampel nicht beachtet hätte...." - Gesagt, getan! angekommen auf der anderen Straßenseite dreh ich mich zu den anern um, schau die verdutzt an, schau die Ampel noch verdutzter an und mache ein unschuldiges Jim Carrey-Gesicht während ich die Schultern hochziehe. Einen Momnt passiert nichts, dann lässt mich eine Lautsprecher-Stimme zu Stein erstarren: "Das nächste Mal aber bei Grün, ne??!". Ich nicke und gucke ganz entschuldigend. Die andern Beiden schauen mich vorsichtig grinsend an und das grün-silberne Auto fährt weiter. Die hätten mir auch meinen Führerschein abnehmen können. Nett, dass die das nicht gemacht haben. Das wär echt schlimm gewesen! Was für eine bescheuerte Regelung! Ich lauf jeden verdamten Tag über rote Ampelen in Hochdahl - es macht keinen Sinn zu warten, wenn weit und breit kein Auto kommt.

Im Laufe der Woche gibts noch einen coolen Link - hab ich heute entdeckt... .

Auf dass die Woche gut werde!

1 Kommentar:

arndt hat gesagt…

ui. up to now everythings ok, luck! aber nicht vergessen: wenn kinder in der naehe sind nicht bei rot gehen! das ist dann ein schlechtes verhalten! du hast immerhin eine vorbild funktion (aber ok, nachts sind eh nur kinder draussen die sowieso kein gutes elternhaus haben und daher kriminell sind. mein alter englisch-lehrer hat mir uebrigens mal sozial-darvinistische ansaetze vorgeworfen, aber so mein ich das ja gar nicht!)

ansonsten geb ich dir selbstverfreilich recht